Ingenieurbüro für gewerkeübergreifende Aufträge

 

mit den Spezialgebieten Brandfallsteuermatrix und Wirkprinzipprüfung
Betriebssicher und wirksam

So soll es sein, wenn der Sachverständige vorbei kommt. Doch davor muss einiges passieren, damit die baurechtliche Abnahme tatsächlich erfolgreich erfolgen kann.

 

Mit Einführung der Muster-Verordnung über Prüfungen von technischen Anlagen nach Bauordnungsrecht (MPrüfVO) im März 2011 wird erstmalig nach dem „bestimmungsgemäßen Zusammenwirken […] von Anlagen (Wirk-Prinzip-Prüfung)“ gefordert. Die gewerkeübergreifende Wirkprinzipprüfung ist damit der Nachweis des technischen Brandschutzes.

 

Auch der TÜV Rheinland weist in seiner Präsentation „Technischer Brandschutz auf Flughäfen“[1] auf die Notwendigkeit einer Wirkprinzipprüfung hin, da in der Regel keine übergreifende Prüfung der gesamten Sicherheitskette stattfindet. Zwar erzielen die einzelnen Gewerke gemäß den baurechtlich geforderten Prüfungen die Bescheinigung „betriebssicher und wirksam“, doch das gewerkeübergreifende Zusammenspiel zeigt in nachgelagerten Wirkprinzipprüfungen „desaströse Ergebnisse“.

 

Bisher ist die Darstellung der eindeutigen Notwendigkeit gemäß MPrüfVO nicht in allen Bundesländern übernommen worden. Dennoch empfiehlt es sich diese Maßnahmen umzusetzen, da die Gefahr einer lückenhaften Sicherheitskette bestehen kann. Sicherheitsgerichtete Anlagen sind als ein in sich funktionierendes gewerkeübergreifendes Gesamtsystem zu betrachten, demgemäß ist auch hier die Wirksamkeit und Betriebssicherheit zu gewährleisten.

 

Die Grundlage für die Durchführung einer Wirkprinzipprüfung ist die Steuermatrix. Oft wird die Notwendigkeit dieser bei Bauherren und auch Fachplanern verkannt

 

[1] Technischer Brandschutz auf Flughäfen; Marcus Thiele; TÜV Rheinland; http://www.security-forum.de/

[2] Praxiswissen Brandschutz – Brandfallsteuerungen; Kraft, Markus; Roszak, Martin; FeuerTRUTZ Verlag für Brandschutzpublikationen

Wichtige Normen und Richtlinien, wie VDI 3819, 3564, 6017 und 6010

Mein Name ist Nadia Redmer – Inhaberin von Pink Engineer. Mein Spezialgebiet ist die gewerkeübergreifende Betrachtung der Brandfall-Steuermatrix bis hin zur Wirkprinzipprüfung.

 

Hierzu biete ich Beratungen, Vorträge und Seminare an:

  • Notwendigkeit und Fallstricke bei der Erstellung der Steuermatrix
  • Hinweise zur Umsetzung der Vorgaben der Steuermatrix
  • Durchführung der Wirkprinzipprüfung basierend auf der Steuermatrix

 

Die Steuermatrix ist eine gewerkeübergreifende Zusammenstellung der brandsicherheitstechnischen Komponenten. Dementsprechend ist bei der Ausarbeitung eine Zusammenarbeit sämtlicher Beteiligter (Sachverständige, Fachplaner,  Ausführungsfirmen) obligatorisch.

 

Für die erfolgreiche Inbetriebnahme eines Gebäudes ist eine gewerkeübergreifende Betrachtung und Koordination unerlässlich.

Ich sage nicht, dass Sie mich dafür buchen müssen, doch sie sollten sich die Frage stellen, wer von den bisherigen Baubeteiligten diese Aufgabe übernehmen kann.

Kostenloses Strategiegespräch gefällig? 

Sie bekommen wertvollen Input zu Ihrer jetzigen Situation und wir sehen, ob und wie Sie weiter unterstützt werden können.

Rufen Sie mich an.

+49 2202 27 28 990